Start Ausstellungen

Ausstellungen

ANGEKOMMEN - Mohamad Osman

Flüchtlingskinder 2015 und heute

Alber-Schweitzer-Schule
Wiesenaue 20
Wetzlar / Büblingshausen

Werktags von 8 - 17 Uhr
Bis Ende 2018

WNZ_R__hl.jpg
Foto: Lothar Rühl

Die ersten Bilder aus 2015 zeigen Mädchen und Jungen mit ernstem, ängstlichen Blick.
Drei Jahre später sieht man eine deutliche Verwandlung. Die Leichtigkeit und Lebensfreude, die Kindern weltweit eigentlich zu eigen sein sollte, ist zurückgekehrt.
Diese portraitierten Kinder sind angekommen!

 

IMAGINE NEPAL - Walter Schwab

Zweier.jpg

August bis November 2018
In den Räumen des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes / Klinikum Wetzlar
Mo, Di, Do 19-24 Uhr  /  Mi, Fr 14 - 24 Uhr  /  Sa, So und Feiertage ganztägig

Das ehemalige Königreich Nepal bietet nicht nur die gewaltigen Gebirgszüge des Himalaya und den Mt. Everest als höchsten Berg der Erde, sondern besticht vor allem durch seine liebenswerten Menschen. Bis 1950 war der Zugang für westliche Besucher verboten, und so konnte die durch Hinduismus und Buddhismus geprägte Kultur ihre Ursprünglichkeit ohne äußere Einflüsse bewahren. 

Edith und Walter Schwab waren vor über 30 Jahren zum ersten Mal in Nepal. Die Faszination hat sie nicht mehr losgelassen. Von Reisen im subtropischen Süden, Besuchen bei ihren Freunden in Kathmandu und der Hochzeit von Tara, oder vom Überschreiten über 5000 m hoher schnee-bedeckter Pässe im Norden – immer bringen sie neue Bilder und Geschichten mit aus einer faszinierenden, fernen Welt.

 

 

 

FASZINATION FEUER - Karin Hebisch-Hoyer

IMG_5966.JPG

22. Juni - 30. September 2018
Täglich 9:00 - 17:00 Uhr

Alloheim Senioren-Residenz "Casino Wetzlar"
Kalsmuntstraße 68 - 7
4

Karin lädt mit ihren Fotografien ein, die uns seit Urzeiten bewegende Verbindung und Faszination mit dem Feuer neu zu erleben.

 

 

 

FOTOGRAFIEN - Ekke Kessler

 

Bergfinken_1000px.jpg

April 2018 bis März 2019
Im Ärztehaus beim Klinikum Wetzlar

Mo - Fr 7:30 - 11:30 Uhr / Mo, Di, Do 15:30 - 18:00 Uhr

Wolf-Ekkehard Kessler ist in der Wetzlarer Kulturszene kein Unbekannter. Früher musste er sich beruflich mit Kunst beschäftigen, heute gönnt er sich die Auseinandersetzung damit als Freiheit. Vor allem die Fotografie hat sein Leben begleitet. Deren technologische Entwicklungen hat er immer wieder angenommen und umgesetzt. Seit vielen Jahren ist Kessler Mitglied der FotoFreunde Wetzlar und in Deutschland, in Europa, in Asien oder Australien unterwegs. 

So ist ein Fundus von Aufnahmen entstanden, die nur schwer in eine einzelne Themen- oder Stil-Schublade passen. Außer, man macht die Vielfalt selbst zum Thema, wie in dieser Ausstellung. Sie zeigt über 50 Fotografien von „Ekke“ Kessler und ist bis nächstes Jahr März im Wetzlarer Ärztehaus am Klinikum zu sehen. Natur, soziale Themen, Menschen – im kleinen Format oder als großflächige Leinwanddrucke. Viele davon hat er bearbeitet, um dreidimensionale Elemente in zweidimensionale Flächen umzugestalten und Formen und Strukturen herauszuarbeiten.

Manchmal zeigt sich die Natur aber schon selbst als perfekte Graphikerin. Das dann zu sehen, zeichnet einen guten Fotografen aus - und zeichnet diese Bilder aus.